RESEARCH GROUP COMPUTED TOMOGRAPHY

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES UPPER AUSTRIA - RESEARCH & DEVELOPMENT LTD.

Com3d-XCT: Kompetenzzentrum für hochauflösende 3D – Röntgentomographie

Förderzeitraum: 1.10.16 bis 30.09.19

interreg OESTERREICH TSCHECHISCHE REPUBLIK DE RGB

In vielen Sektoren, z.B. im Industrie-, Elektro- und Bau-Bereich, ist die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) von Bauteilen mittels Mikro-Computertomographie (XCT) eine wichtige Herausforderung. Jedoch wachsen durch neu Anforderungen und komplexere Materialkombinationen die Ansprüche an ZfP-Methoden, weshalb neue, multi-disziplinäre ZfP-Ansätze entwickelt werden müssen.

Die im Projekt „Com3d-XCT“ eingesetzten Computertomographie-Systeme der Fachhochschule Oberösterreich (Campus Wels, Österreich) und dem Labor für Röntgen- und Neutronen-Computertomografie in Telč (Centrum excelence Telč, Tschechische Republik) sind hochmoderne Röntgenbildgebungssysteme, die in ihrer Konfiguration weltweit einzigartig sind. Das primäre Ziel von „Com3d-XCT“ ist der Aufbau eines grenzüberschreitenden Forschungsnetzwerks zur kombinierten Untersuchung von fortschrittlichen Materialsystemen, mit mehreren XCT-Systemen. Der kombinierte Ansatz zur Stärkung der regionalen F&E Kapazitäten liefert dabei im Vergleich zu gängigen Methoden ein Vielfaches an dreidimensionaler Information, z.B. bei der Charakterisierung von Kompositwerkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen.

Das Kompetenzzentrum Holz GmbH (Wood-KPlus) ist als Oberösterreichischer strategischer Partner im Bereich fortschrittliche Baumaterialien im Projekt „Com3d-XCT“ engagiert. Das Kompetenzzentrum Holz GmbH stellt Proben von neu entwickelten Materialsystemen zu Forschungszwecken zur Verfügung und berät das Konsortium in fachspezifischen Fragestellungen. Weiterer Partner im Bereich ´fortschrittliche Materialien´ ist die Fachhochschule Salzburg

Die kombinierte, multimodale Untersuchung von Proben mit den modernen XCT-Systemen in Wels und Telč erlaubt die detaillierte dreidimensionale Charakterisierung verschiedenster (bio-basierter) Materialsysteme, z.B. von Holz-Polymer-Verbundwerkstoffen, generativ gefertigten Naturfaser-verstärkte Kunststoffen und Tannin-Schäumen.

slice 3d

Abb. 1 Mikro-CT-Schnittbilder (links) und 3D-Darstellung der Porengrößenverteilung in einem FDM-Filament mit 15% C100 Holzmehl (hergestellt durch Wood K Plus).

Partner

  • FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH (Austria)
  • Labor für Röntgen- und Neutronen-Computertomografie, Centrum excelence Telč (Tschechische Republik)

Förderung

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Programms INTERREG V-A Österreich-Tschechische Republik (Programmperiode 2014-2020) gefördert. Nähere Information finden Sie unter http://www.at-cz.eu/at.

Kontakt

Dr. Sascha Senck
Projektkoordinator
FH OÖ Forschungs- und Entwicklungs GmbH
Stelzhamerstraße 23, A-4600 Wels, AUSTRIA
Tel: +43 50804 44426
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Aktuelle Seite: Home Forschung Projekte Com3d-XCT